Warum sich Wolle für einen Teppich so gut eignet: Vorteile von Wollteppichen!

Teppiche aus Schurwolle:

Trotz der enormen Popularität von Teppichen aus Kunstfasern in den vergangenen Jahren, gilt Wolle nach wie vor als das wichtigste Garn bei der Herstellung von Teppichen und kommt in nahezu allen Bereichen der Teppichproduktion zum Einsatz.
Jedoch gilt: Wolle ist nicht gleich Wolle! Unterschieden wird zwischen Teppichen aus Schurwolle und Teppichen aus Gerberwolle. Bei Schurwolle handelt es sich um Wolle, welche vom lebenden Schaf gewonnen wird. Gerberwolle hingegen stammt von bereits toten Tieren und zeichnet sich daher auch durch eine weniger gute Qualität aus.
Darüber hinaus entscheiden auch der Lebensraum und die Haltung der Schafe über die Qualität der Wolle. Wolle von Schafen, die in höher gelegenen Regionen wie dem Alpenraum gehalten werden, gilt als besonders hochwertig und widerstandsfähig. Wolle, die von Tieren stammt, die in tieferen Regionen zu Hause sind, zeichnet sich dagegen durch ihre besondere Weichheit aus. In beiden Fällen gilt: Artgerechte Haltung und tierfreundliche Schurmethoden sind Voraussetzung für Tierwohl und Qualität der Wolle. 

Wollteppiche – Natürliche Eigenschaften und höchste Funktionalität


Wollteppiche verbinden die Vorzüge der Natur mit Funktionalität und zeitloser Optik. Weshalb das so ist, dieser Frage wollen wir im Folgenden auf den Grund gehen.
Teppiche aus Wolle bzw. Schurwolle tragen durch ihre Natürlichkeit zu einer warmen und angenehmen Wohnatmosphäre bei. Sie machen ein Zuhause wohnlicher und freundlicher. Wollteppiche sorgen aber auch für ein besonders weiches Laufgefühl, indem das Körpergewicht auf den Wollfasern optimal verteilt wird. Aus diesem Grund eignen sich Wollteppiche auch hervorragend für Personen, die Probleme mit dem Bewegungsapparat oder schmerzenden Gelenken haben.
Darüber hinaus verfügen Teppiche aus natürlicher Wolle auch über eine ausgeprägte Isolierfähigkeiten. Schafwolle zeichnet sich nämlich dadurch aus, dass sie in der Lage ist, in ihren Zwischenräumen große Mengen an Luft zu speichern. Dank dieser Fähigkeit sind Wollteppiche stark wärmeisolierend, klimaregulierend und schallhemmend gegen Tritte. Dadurch eignen sich Teppiche aus Wolle auch speziell für Wohnräume, die über kalten Kellern oder Garagen liegen.

Ferner sind Wollteppiche auch für ihre hohe Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit bekannt. Durch die spezielle Beschaffenheit der Wollfasern wird alltäglicher Abnutzung vorgebeugt und etwaiger Verschleiß minimiert. An Teppichen aus Wolle kann man sich somit besonders lange erfreuen. 
Darüber hinaus lassen sich Wollfasern bis zu 30 Prozent ihrer Länge dehnen und wieder zusammenziehen, wodurch Wollteppiche auch wesentlich unempfindlicher gegen mögliche Druckstellen sind. Nicht zu guter Letzt wirken sich Schafwollteppiche positiv auf die Raumluft und das Raumklima aus, indem Schafwolle Schadstoffe wie Formaldehyd oder andere Giftstoffe aus der Luft bindet und neutralisiert.

Weitere positive Eigenschaften von Teppichen aus Schurwolle
Ein weiterer praktischer Vorteil von Wollteppichen ist ihre natürliche Fähigkeit Schmutz abzuweisen. Teppiche aus Wolle sind somit nicht nur unempfindlicher gegen Verschmutzungen aller Art, sondern wirken darüber hinaus auch antistatisch, so dass sie kaum Staub anziehen – ganz im Gegensatz zu den meisten Teppichen aus Kunstfasern.
Die verarbeitete Wolle ist aber nicht nur schmutzabweisend, sondern auch natürlich wasserabweisend. Wasser und Flüssigkeiten perlen bei Kontakt mit dem Teppich ab, so dass diese weniger rasch in die Fasern eindringen können. Es bleibt somit länger Zeit, die ausgetretene Flüssigkeit wiederaufzufangen.
In diesem Zusammenhang kommt auch eine weitere Besonderheit von Schafwolle zum Tragen: ihre Feuerbeständigkeit. Teppiche aus natürlicher Wolle sind wesentlich schwerer entflammbar als Teppiche aus Kunst- oder Polyacryl-Fasern und eignen sich damit speziell für den Einsatz in Kinderzimmern. 

Schurwollteppiche – Ein starkes Zeichen für Nachhaltigkeit


Wer sich einen Teppich aus Schafwolle nach Hause holt, setzt immer auch ein starkes Zeichen für Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit. Denn als nachwachsender Rohstoff und natürliche Ressource erfreuen sich Produkte und Erzeugnisse aus Schafwolle bei umweltbewussten Konsumenten einer immer größeren Nachfrage. Schurwolle ist außerdem recycelbar und biologisch abbaubar.
Wollteppiche wirken sich somit nicht nur positiv auf das Raumklima aus, sondern sind zudem auch ein ökologisch wertvolles Produkt.
Bei uns in der Wollwerkstatt finden sich ausschließlich Wollteppiche, die hochwertig gearbeitet und ökologisch nachhaltig hergestellt sind. Unsere Schurwolle stammt zum größten Teil von kleinen Partnerbetrieben aus ganz Österreich, bei denen artgerechte Tierhaltung und ökologisch faire Produktionsbedingungen im Mittelpunkt stehen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.