Füllmaterialien

Natürliche Füllmaterialien

Natürliche Füllmaterialien bieten eine Reihe von Vorteilen gegenüber synthetischen Alternativen. Sie sind biologisch abbaubar und umweltfreundlich. Sie belasten die Umwelt weniger als synthetische Materialien, die oft aus Erdölprodukten hergestellt werden und eine längere Abbauzeit haben. Viele natürliche Füllmaterialien sind hypoallergen und eignen sich somit gut für Allergiker. Sie sind weniger anfällig für Hausstaubmilben und Schimmelpilze im Vergleich zu synthetischen Materialien. Natürliche Füllmaterialien sind oft langlebig und behalten ihre Form über längere Zeit bei, was zu einer höheren Lebensdauer des Produkts führt. Natürliche Materialien wie Wolle können Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben, wodurch ein ausgeglichenes Feuchtigkeitsniveau erhalten bleibt. Die Verwendung von natürlichen Füllmaterialien unterstützt häufig eine nachhaltige Landwirtschaft und lokale Produzenten. Das fördert die Kreislaufwirtschaft und verringert den ökologischen Fußabdruck.

Inspirationen unserer Kundenanfertigungen:

Schon gewusst? 


Wissenswertes zu unseren Produkten

Ursprünglich

Hirse gehört zu den ältesten Kulturpflanzen und galt schon bei den Germanen als ein Geschenk der Natur. Als Füllmaterial kommt sie vor allem durch ihre Luftdurchlässigkeit und Formanpassung zur Geltung. Außerdem hat Hirse eine beruhigende und krampflösende Wirkung auf den Körper. Dinkelspelzen weisen ähnliche Eigenschaften auf.

Multitalent

Das Multitalent Schafwolle ist selbstreinigend, temperatur- und feuchtigkeitsregulierend. Merinoschafwolle kann ohne sich feucht anzufühlen, bis zu 30% des eigenen Trockengewichtes and Feuchtigkeit aufnehmen und garantiert dadurch ein trockenes, angenehmes Schlafklima. Beim Auslüften tagsüber gibt sie die aufgenommene Flüssigkeit ab.

Alle Formen

Unsere Schafwollwürfel sind etwas fester, passen sich aber wunderbar and den Körper an und lassen sich schön aufschütteln. Sie sind daher besonders gut in Kopfkissen geeignet. Die Wollnoppen sind etwas weicher und ideal für Stofftiere. Wollvlies kann auch zum Füllen verwendet werden, legt sich aber leicht zusammen. Daher ist es nicht wirklich für Polster geeignet. Dafür aber für Dinge, die wenig belastet werden, zum Spinnen, oder auch zum Filzen.