Wollreste: 8 tolle Strick-Ideen zur sinnvollen Resteverwertung

Idee #1 - Pom Poms
Alles was man für das Cheerleader-Schmuck-Imitat braucht, ist eine Gabel und ein paar Wollreste. Als erstes wird ein kurzes Stück Wolle durch die mittleren Zacken geführt. Dieses Stück dient später dazu, den Pom Pom zu fixieren & sollte circa 20 cm lang sein.

Danach wird die restliche Wolle einfach um die Gabel gewickelt. Nach etwa 50 Umwicklungen werden die losen Enden von oben und unten um wie Wolle geführt und verknotet. Danach kann das Bündel einfach von der Gabel gezogen werden. Bisher ist es nur ein Wollbällchen, wenn aber jetzt die beiden “Schlaufen” aufgeschnitten werden, hat man die typische Pom Pom Form.

Hier geht’s zur Anleitung.

Idee #2 - Hacky Sacks
Nicht nur Deko, sondern eine gute Beschäftigung – das sind Hacky Sacks, oder auch Jonglierbälle. Hier benötigt man Wollreste, am besten in verschiedenen Farben und Reis als Füllmaterial. Dann kann es auch schon mit dem Häkeln losegehen. Dabei ist egal, ob in Runden oder in der Spirale - wichtig ist, dass am Ende der Faden gut im Ball versteckt wird.

Wenn man die Reisfüllung gegen Watte tauscht, kann man den Ball sogar als Baby- oder für alle Haustierfreunde, auch als Katzenspielzeug benutzen. Eine tolle Videoanleitung findest du hier.

Idee #3 – Topflappen
Einfach und mit wenig Wolle machbar: Topflappen. Du kennst das Häkeln von Topflappen sicher noch aus dem Schulunterricht. Topflappen sind eine super Handarbeit für Anfänger und es ist sogar vollkommen egal, ob die beiden Topflappen farblich zueinander passen oder nicht.

Die einfachen Topflappen für die Küche, bestehen aus dichten und festen Maschen, damit die Hitze nicht durch die Ritzen an die Hände dringen kann. Damit du dich nicht verbrennst, sollte dein Topflappen eine Seitenlänge von 20 cm haben. Ein paar tolle Ideen und Anleitungen findest du hier.

Idee #4 - Patchworkdecke
Viele Wollreste machen eine tolle Patchworkdecke. Einfach aus dem jeweiligen Wollrest ein Quadrat häkeln. Diese sollten immer die gleiche Größe besitzen, so entsteht am Ende ein schönes Muster. Wenn alle Quadrate fertig sind, werden diese noch zusammengenäht und fertig ist die Decke. Zur Anleitung geht’s hier entlang.

Idee #5 - Tassels
Hierfür braucht man nur Wollreste und kein weiteres Werkzeug. Zuerst legt man sich ein Stück Wolle über die Handfläche - dieses Stück dient dazu das Ganze am Ende zu fixieren. Im zweiten Schritt fängt man an sich um Zeige-, Mittel- und Ringfinger die Wolle zu wickeln.

Nach circa 20 Umwicklungen, kann man sich alles von den Fingern ziehen und oben mit dem Stück Wolle einen Doppelknoten machen. Dieses Stück Wolle dient sowohl der Fixierung, als auch der Aufhängung. Um das obere Ende wickelt man jetzt noch ein bisschen zusätzliche Wolle (diese kann auch in einer anderen Farbe sein), um ein bisschen Abwechslung in die Tassels zu bringen.

Zum Ende schneidet man noch unten die Schlaufen auf & fertig ist der Tassel. Siehe hier.

Idee #6 – Pulswärmer im Doppelpack
Wenn du den frostig-kalten Winter ein wenig angenehmer gestalten willst, sind Pulswärmer eine geniale Idee! Stricke diese kuscheligen Wollwunder am besten für dich und deine Liebsten. Verschiedenfarbige Partner-Pulswärmer sind besonders nette Geschenke und machen sich auch optisch gut. Auch die Kindervariante ist richtig praktisch. In etwa 5 Stunden hast du die herzigen Pulswärmer zur Hand – und so kriegst du sie am besten hin!

 wollreste_pulswaermer_web

Idee #7 - Kleine Deko-Tierchen
Wie wäre es mit einem kleinen Geschenk in Form eines selbstgebastelten Tierchens? Je nach Geschmack bzw. Lieblingstier der beschenkten Person, kann man es in Form einer kleinen Eule, einem Einhorn oder einem Äffchen gestalten. Diese kleinen Häkeltierchen sind mittlerweile übrigens auch gern gesehene Sammelobjekte. Hier lernst du, wie es geht

wollreste_deko_tierchen_web

Idee #8 – Stirnband für den Herbst
Hast du noch zufällig Reste aus Merinowolle herumliegen? Dann kannst du daraus wunderbar ein (buntes) Merino-Stirnband fertigen. Die >tollen Eigenschaften der Merinowolle sind dafür ideal geeignet, denn sie ist geruchsneutral, trocknet schnell und spendet angenehme Wärme. Hier haben wir eine einfache Anleitung gefunden.

Fazit
Aus Wollresten kann ohne großen Aufwand im Handumdrehen Neues entstehen. Von Jonglierbällen über Deko bis hin zu Kleidungsstücken und Accessoires. Ganz egal, ob man lieber stickt oder häkelt, für jeden gibt es eine tolle Möglichkeit die Reste sinnvoll zu verwerten. Und wenn man selbst schon genug Deko hat, dann freut sich sicher ein Familienmitglied oder jemand aus dem Freundeskreis darüber.

Über die Autorin

Marlies Tusch ist begeisterte DIY-Bastlerin und schreibt als freie Redakteurin bei der Informationsseite für edle Wollsorten EdlerZwirn über die exklusivsten Garne der Welt, Tierschutz und viele weitere spannende Themen rund ums Stricken und Häkeln. Hier kannst du EdlerZwirn auf facebook folgen.

 

wollwerkstat_g  Newsletter

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Strickwolle natur hellbraun Strickwolle Schurwolle sandsteinbeige
Inhalt 100 Gramm (0,00 € * / Gramm)
5,00 € *
Strickgarn grün meliert Strickwolle Schurwolle weiß-pastellgrün
Inhalt 100 Gramm (0,00 € * / Gramm)
5,00 € *
Strickwolle Schurwolle taubenblau Strickwolle Schurwolle taubenblau
Inhalt 100 Gramm (0,00 € * / Gramm)
5,00 € *
Strickwolle grün Strickwolle Schurwolle tannengrün
Inhalt 100 Gramm (0,00 € * / Gramm)
5,00 € *